• Home  / 
  • Lifestyle
  •  /  Warum deine Gesundheit so stark von unserer Umwelt abhängig ist

Warum deine Gesundheit so stark von unserer Umwelt abhängig ist

Simon Schubert
Von Simon Schubert / 29. Mai 2018
Warum deine Gesundheit so stark von unserer Umwelt abhängig ist

Wir sehen uns Menschen an der Spitze der Nahrungskette. Als die entwickeltste Spezies. Unabhängig von unserer Umgebung.

Zumindest handeln wir meistens so. Als würden wir ein völlig eigenständiges Individuum sein. Doch dem ist nicht so. Genau wie jedes andere Lebewesen sind auch wir von unserer Umgebung abhängig. Handeln wir jedoch nicht dementsprechend, kann sich das schnell gegen uns richten. Unser Wohlbefinden sowie unsere Gesundheit werden früher oder später darunter leiden. Dabei könnte es auch anders sein.

More...

Der große Irrglaube: Wir sind unabhängig von unserer Umgebung

Sollten wir es nicht besser wissen?

Nicht umsonst spricht man vom Schmetterlingseffekt: Der Flügelschlag eines kleinen Schmetterlings kann eine riesige Kettenreaktion auslösen. So kann aus einem kleinen Flügelschlag ein riesiger, kräftiger Sturm werden. Viele Philosophien und Religionen versuchen dies schon seit Jahrtausenden zu lehren. Auch unsere moderne Wissenschaft stimmt dem zu: Alles ist mit alles verbunden. Alles hängt zusammen.

Wie abhängig wir von unserer Umgebung sind, können wir uns ganz einfach bewusst machen. Halte einfach nur lange genug den Atem an. Schnell wirst du bemerken, dass du weiteratmen willst – ja musst. Ohne neuen Sauerstoff würdest du recht schnell sterben.

Doch dieser Sauerstoff kommt nicht einfach von alleine. Er ist nicht einfach da. Er ist ein Stoffwechselprodukt, den wir unzähligen Pflanzen zu verdanken haben. Ohne Pflanzen könnten wir nicht leben.

Natürlich brauchen wir noch mehr zum Überleben – nur Sauerstoff reicht uns nicht aus. Und selbst wenn wir uns nur auf den Sauerstoff konzentrieren, zeigt sich, dass mehr dahintersteckt. Denn die Pflanzen wiederum sind selber von vielem abhängig. Sie brauchen Wasser, Nährstoffe, Energie in Form von Sonnenlicht, günstige Wachstumsbedingungen usw. Schnell zeigt sich, wie stark wir eigentlich von unserer Umgebung abhängig sind.

Unsere Erde ist eine riesige Biosphäre. Ein riesiger Verbund sämtlichen Lebens auf unserem Planeten. Modelle von Kreisläufen und Nahrungsketten versuchen die Zusammenhänge zwischen all dem in unterschiedlicher Tragweite aufzuzeigen. Gerade bei Modellen von Nahrungsketten werden Auswirkungen schnell sichtbar. Fällt die unterste Stufe einer Nahrungskette weg, so hat dies fatale Auswirkungen auf den Rest der Nahrungskette. Selbst die am 'höchsten' entwickelten Spezies – ganz oben an der Nahrungskette –, können dann vom Aussterben bedroht sein.

Natürlich muss es nicht gleich zum Aussterben einer Spezies kommen. Doch wahrscheinlich geht es allen erstmal wesentlich schlechter. Würde es uns Menschen treffen, könnten wir sicherlich noch auf andere Nahrungsquellen ausweichen. Doch spätestens wenn wir uns sehr einseitig ernähren, werden sich negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit zeigen.


Unsere Gesundheit ist stark von der Gesundheit unserer Erde abhängig.


Bienen: Warum deine Gesundheit so stark von unserer Umwelt abhängig ist

Es dreht sich alles um die Bienen

Leben wir bald in einer Welt ohne Bienen?

Am Beispiel der Bienen zeigt sich wie ernst die Sache ist. Für so manchen mögen sie zwar nur lästig sein. Diese Bienen. Dabei übernehmen sie eine unglaublich wichtige Rollen. Sie helfen vielen Pflanzen bei der Fortpflanzung.

Viele Pflanzen sind für ihren Fortbestand auf diese kleinen, fleißigen Arbeiter angewiesen. Keine Bienen. Keine Blumen. Kein Obst. Mal ganz grob gesagt. Ohne Bienen hätte unsere Landwirtschaft ein riesiges Problem. In der Tat hat sie das bereits. Vor allem durch den Einsatz von Pestiziden werden es immer weniger schwarz-gelbe Helfer. Die fatalen Auswirkungen zeigen zahlreiche Dokumentationen wie “more than honey” und zahlreiche Videos sehr lebhaft.

Dass inzwischen ganze Schwärme von Menschen – und nicht von Bienen – riesige Plantagen in Asien per Hand befruchten, zeigt wie ernst die Lage ist. Fest steht: ohne Bienen haben wir ein riesiges Problem. Die Konsequenzen sind noch unklar. Ob kleine mini Drohnen wirklich eine Alternative zu Bienen darstellen können, halte ich für äußerst fragwürdig.

Wasserfall: Warum deine Gesundheit so stark von unserer Umwelt abhängig ist

Blauer Planet bald brauner Planet

Haben wir demnächst nicht genügend Trinkwasser?

Die Erdoberfläche besteht zum größten Teil aus Wasser. Auch wir Menschen bestehen zum größten Teil aus Wasser. Dies alleine sollte uns von der Wichtigkeit von Wasser überzeugen. Doch wir sollten uns nicht trügen lassen. Nur weil es so viel Wasser auf der Erde gibt, heißt es nicht, dass dieses nicht knapp werden kann. Denn genau das wird es. Trinkwasser ist knapp. Noch immer haben unglaublich viele Menschen gar kein Zugriff auf sauberes Trinkwasser. Und auch unsere Wasserressourcen sind bedroht. Grundwasserspiegel sinken in vielen Gegenden. Doch noch viel beunruhigender: Unser Wasser wird immer mehr belastet.

Immer höhere Mengen an Giftstoffen, Chemikalien usw. verschmutzen unser Trinkwasser. Die Reinigung wird immer aufwendiger. Teilweise kaum noch realisierbar. Gründe dafür sind vielfältig. Doch ganz vorne mit dabei sind Agrar- und Tierwirtschaft. Durch absolut nicht nachhaltige Methoden gelangen unzählige Mengen an Schmutz und Gifte ins Abwasser. Da bleiben sie jedoch nicht. Irgendwann gelangen sie zu uns. Wir nehmen sie auf und müssen mit den Nebenwirkungen leben. Das Ausmaß ist noch nicht einschätzbar.


Viel Wasser bringt uns nichts, wenn es giftig für uns ist.


Umweltkatastrophen häufen sich

Sind Überschwemmungen, Stürme und Hitzewellen demnächst normal?

In vielen Gegenden der Welt sind sie es bereits leider. Fast täglich können wir in den Nachrichten neue Katastrophen mitverfolgen. Menschen sterben. Lebensgrundlagen werden vernichten. Teilweise werden ganze Landstriche unbewohnbar.

Immer mehr Menschen bewohnen unsere Erde. Dabei werden Wohnflächen eher weniger. Gleiches gilt für Landflächen, um Lebensmittel anzubauen. Das Klima wird tendenziell extremer. Die Umstände für uns Menschen damit ungünstiger. Man muss kein Genie sein, um zu merken, dass dies alles keine gute Kombination ist. Nicht nur unsere eigene Gesundheit ist damit bedroht. Unser komplettes Leben ist es.

Wald: Warum deine Gesundheit so stark von unserer Umwelt abhängig ist

Wie im Großen so im Kleinen

Ist dir das alles viel zu fern? Sieht dein Alltag anders aus?

Wir müssen das Thema gar nicht global betrachten. Sofort können wir uns unsere Abhängigkeit von unserer Umgebung bewusst machen. Wenn wir darüber nachdenken, wird uns bewusst, wie fragil wir eigentlich sind. Nur kleine Änderungen in unserer Umgebung können bereits große Auswirkungen auf unser Erleben haben. Lärm, Hitze, Kälte, Licht, Vibrationen usw. können schnell starken Stress bei uns auslösen. Wie gut kannst du bei Verkehrslärm arbeiten? Wie wohl fühlst du dich, wenn es im Sommer mal wirklich heiß wird – und du keine Klimaanlage hast? Wie sehr kannst du einen Kinofilm genießen, wenn die Person hinter dir unaufhörlich gegen deine Rückenlehne stößt?

Es fängt mit solchen kleinen Dingen an. Doch genau solche kleine Dinge werden auf einmal riesengroß.


Dein Wohlbefinden ist stark von deiner Umgebung abhängig. Deine Gesundheit auch.


Die positiven Seiten

Wenn unsere Umgebung Einfluss auf unsere Gesundheit hat, sollten wir uns dies nicht zunutze machen?

Natürlich hat das Ganze nicht nur negative Seiten. Denn unsere Umgebung kann auch einen positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit haben. Dies können wir uns gezielt zunutze machen. Dabei können es ganz kleine Dinge sein. Mit frischer, sauberer Luft atmet es sich gleich viel besser. Mit den richtigen Zimmerpflanzen können wir für ein gutes Mikro-Klima in den eigenen 4 Wänden sorgen.

Bist du gestresst und fühlst dich erschöpft? Wie wäre es mit einem Spaziergang in der Natur? Wälder beruhigen uns und scheinen eine heilende Wirkung zu haben. So kann ein Mittagsspaziergang im Park zum Aufladen dienen. Ein Wochenende voller Wandern kann sogar wahre Wunder bewirken.


Fazit

Unsere Umwelt hat einen riesigen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Doch das heißt nicht, dass wir dem ausgeliefert sind. Denn unser Verhalten hat auch einen Einfluss auf unsere Umwelt. Wir können aktiv Veränderungen hervorrufen. Im Kleinen wie im Großen. Nicht nur unserer Gesundheit zur Liebe sollten wir deshalb auf einen bewussten, ressourcenschonenden Lebensstil achten. Ein Leben im Einklang mit der Natur kann keine Option sein. Und dazu kannst du deinen Beitrag leisten. Bei dir anfangen.

Über den Autor

Simon Schubert

Als studierter Gesundheitsmanager und Gründer von Perspektive Gesundheit unterstütze ich Menschen bei der Umsetzung einer gesunden Lebensweise.


>