Als Mönch in der modernen Welt leben mit Nils Glahn (Temple-to-go)

Nils Glahn hat mit dem Tempel-to-go-Modell versucht eine Möglichkeit zu erschaffen, wie wir trotz der Herausforderungen des modernen Lebens unseren wahren Wesenskern bewahren und uns darüber hinaus entfalten können.

More...

Wer ist Nils Glahn?

Nils lebte rund um Asien in verschiedenen Tempel-Einrichtungen, um zu erforschen, ob er als Mönch leben möchte. Insgesamt suchte er drei Jahre, bis er für sich erkannte, dass es keine Lösung war, sich dem weltlichen Leben zu entziehen.

Er wagte den Schritt zurück in die Gesellschaft und entwickelte mit der Zeit das Temple-to-go-Modell. Das Modell ist dazu da, den wahren Wesenskern zu bewahren und darüber hinaus zu entfalten, trotz der Herausforderungen des modernen Lebens. Heute steht Nils mit beiden Beinen fest im weltlichen Leben und kann sich keinen besseren Trainingsplatz vorstellen, um spirituell und menschlich wachsen zu dürfen. Sein Wissen teilt er mit Hingabe auf Seminaren und Workshops sowie auf verschiedenen Social Media Plattformen. Mit seiner Tochter und Lebenspartnerin lebt und arbeitet er in Berlin und Hamburg.


Nils ist zertifiziert als:

  • Ärztlich geprüfter Heilpraktiker f. Psychotherapie
  • Psychologischer Berater
  • Medizinischer Qi Gong Lehrer
  • Hypnose-Coach
  • Entspannungs-Trainer
  • Ganzheitlicher Ernährungsberater



Was ist Temple-to-go?

Das Konzept ist aus der Herausforderung entstanden, wie man im modernen Alltag bei sich bleiben kann. Am Ende ist es ein dynamischen und praktisches Lebensmodell. Mit vielen kleinen Hacks und Werkzeugen, die man zu jeder Zeit einsetzen kann.


Das Ziel? Auch im modernen Alltag …

  • gesunde Grenzen zu bewahren.
  • geerdet zu bleiben.
  • zentriert zu sein.
  • sich energetisch zu entladen.
  • sich energetisch aufzuladen.
  • abzuschalten, um aktiv Nichts zu tun.
  • in Verbindung mit einer höheren Intelligenz zu bleiben.


Die 7 Elemente von Temple-to-go


Element 1: Setze Grenzen

Damit du deiner Umgebung nicht einfach so ausgeliefert bist, ist es wichtig, dass du ganz bewusst Grenzen setzt. Sensibilisiere dich für Grenzüberschreitungen und kehre regelmäßig immer wieder zu dir selbst zurück.

Nicht alle Bereiche deines Lebens sollten für alle gleich zugänglich sein. In dem du bewusst entscheidest, was du wie an dich ranlässt, kannst du besser mit vielen Herausforderungen des Lebens umgehen.

Auch interessant zum Thema Grenzen setzen: Körperarbeit, Minimalismus und Schmerzen loslassen mit Erik Winter


Element 2: Bewahre Erdung

Gerade wer sich viel mit Spiritualität beschäftigt, kann schnell den Boden unter den Füßen verlieren. Doch genauso ein stressiger Alltag kann dazu führen. Schnell passiert es dann, dass wir den Bezug zu uns und unserer Umgebung verlieren. Es geht jedoch nicht einfach nur darum, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. Indem du regelmäßig Kontakt mit der Erde hast, entlädst du deinen Körper von überschüssigen Elektronen.


Element 3: Bleibe zentriert

Schaffst du es dauerhaft deinen Körperbezug zu bewahren? Bist du bei dir? Dies kannst du schnell testen: Kannst du 3 Bereiche deines Körpers gleichzeitig wahrnehmen? Zum Beispiel: Unterbauch, Füße, Steißbein.

Versuche immer wieder dich und deinen Körper zu fühlen. Spüre die einzelnen Bereiche deines Körpers.


Element 4: Entlade dich

Natürlich wäre es schön, wenn wir negative Schwingungen erst gar nicht aufnehmen würden. Doch das ist meistens unrealistisch. Darum ist es wichtig, dass du regelmäßig diese Schwingungen aufspürst und dich von ihnen befreist.


Element 5: Tanke dich auf

Negative Energien abgeben und positive Energien aufnehmen. Versuche auf deinen Energiehaushalt zu achten und immer wieder Lebensenergie aufzunehmen. Teilweise kann dir dabei ein einfaches Lächeln schon helfen.


Element 6: Schalte ab

Tust du gelegentlich einfach mal nichts? So wirklich nichts? Für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ist es sehr wichtig, dass wir regelmäßig mal komplett abschalten. Keine Gedanken. Kein Input. Einfach nur sein.


Element 7: Verbinde dich

Verbinde dich mit dir, deiner Umgebung und dem Höheren. Tauche in höhere Bewusstseinszustände ein.


Weitere Themen und Fragen, die wir besprechen:

  • Wie ist die Idee vom Temple-to-go entstanden? [00:06:48]
  • Wie hast du nach der Erkenntnis, dass du dir ein anderes Leben wünscht, den Schritt in Richtung Umsetzung gemacht? [00:12:30]
  • Wobei kann uns Temple-to-go unterstützen? [00:20:22]
  • Was hindert uns daran, zu uns zu finden und bei uns zu bleiben? [00:22:57]
  • Können wir Abkürzungen und Hacks nutzen, um zu uns selbst zu finden? [00:40:19]
  • 3 häufige Dinge, die uns im Alltag Energie entziehen [00:48:06]


Verbinde dich mit Nils Glahn

https://temple2go.com/

Simon Schubert
 

Als studierter Gesundheitsmanager und Gründer von Perspektive Gesundheit unterstütze ich Menschen bei der Umsetzung einer gesunden Lebensweise.

>