Schalte den Autopiloten aus – Innere Ruhe durch Reflexintegration

Schalte den Autopiloten aus – Innere Ruhe durch Reflexintegration

Warum der Einfluss von Urreflexen so groß sein kann

Wenn du dich dazu entschlossen hast, dein Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen, es aktiv zu gestalten und du dich frei machen willst, von all den Einschränkungen, die dir auf deinem Weg begegnen, ist es wohl kein Geheimnis mehr, dass ein professionelles Coaching dich ein gutes Stück weiter bringen kann.

Der neutrale Blick eines Außenstehenden ist oft Gold wert, weil er es uns ermöglicht, Gegebenheiten, Abläufe und Strukturen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Vielleicht hast du auch schon das eine oder andere Coaching erlebt und eigene unterschiedliche Erfahrung sammeln können.


Manche Themen sind unerwartet hartnäckig

Als ich zum ersten Mal einen Coach engagiert habe, hatte ich keine Ahnung davon, dass ich mir an manchen Stellen selbst im Weg stehe, dass es verschiedene Arten von Blockaden gibt und Möglichkeiten im Coaching existieren, die weit darüber hinausgehen als das Reden über mögliche Lösungen.

Sehr lebhaft erinnere ich mich an eine Situation, in der ich im Coaching überhaupt nicht weiterkam. Mein Herz schlug stark, ich war hochgradig angespannt und die Gedanken schossen so schnell durch meinen Kopf, dass ich sie kaum einzeln greifen konnte. Ich drehte mich im Kreis und kam einfach keinen Meter voran und das schon seit einigen Tagen. An logisches Denken war nicht mehr zu denken.

Mein damaliger, sehr erfahrener, ganzheitlich arbeitender Coach merkte schnell, was mit mir los war und tat das einzig Richtige in diesem Moment: er hemmte die Aktivität der Stressschutzreflexe.

Innerhalb weniger Minuten ging es mir deutlich besser.


Was sind Stressschutzreflexe?

Die Stressschutzreflexe entwickeln sich bereits während unserer Zeit im Mutterlaib und dienen dazu – wie der Name bereits sagt – das Ungeborene vor stressenden Faktoren zu schützen und somit sein Überleben zu sichern. Das ist vollkommen natürlich und sehr sinnvoll, da die Reflexe automatisiert in immer gleicher Form ablaufen und wir nicht darüber nachdenken müssen, damit sie uns schützen.

Die Stressschutzreflexe (hierzu zählen der Furchtlähmungsreflex sowie der Mororeflex) gehören zu der Gruppe der menschlichen Urreflexe, die wir für eine gesunde, natürliche Entwicklung brauchen. Sie entstehen während der Schwangerschaft und bilden sich meist im Laufe des ersten Lebensjahres ganz von alleine zurück, sobald sie ihre biologische Funktion erfüllt haben. Manchmal kommt es jedoch vor, dass sie in Teilen aktiv bleiben über den regulären Zeitraum hinaus.

Das bedeutet, dass man dauerhaft „auf der Hut“ und sehr angespannt oder aber übermäßig aktiv ist, wobei die Fokussierung auf das Wesentliche unmöglich ist und keine Prioritäten mehr gesetzt werden können. Und das geschieht ganz automatisch, nämlich reflexbedingt ohne dass du es willentlich anders steuern kannst.

Stell es dir am besten so vor, dass der Reflex ein falsch verknüpftes Stromkabel ist, das deinen Autopiloten immer wieder einschaltet, obwohl du das gar nicht willst. Die Integration des Reflexes sorgt dafür, dass das Kabel korrekt angeschlossen wird und dir der Autopilot nicht mehr ungewünscht in die Quere kommt.


Was bedeutet das für den Erfolg eines Coachings?

Die Aktivität der Stressschutzreflexe erschwert die Lösung von mentalen hemmenden Gedanken stark und so ist es kein Wunder, dass ich damals mein Denken nicht wirklich verändern konnte, bis der Einfluss der Reflexe gelöst war.

Aktive Stressschutzreflexe können sich stark auf das Verhalten und die Leistungen des Menschen auswirken und so ist es notwendig, dass der Coachee in einem ganzheitlich ausgerichteten Coaching auf aktive Stressschutzreflexe getestet wird und diese gegebenenfalls integriert / gehemmt werden , bevor das Lösen emotionaler Blockaden beginnt.

Die Integration – wie die Hemmung der aktiven Restreaktionen der Reflexe auch genannt wird – ermöglicht dem Coachee besser zur Ruhe zu kommen, sich neu zu fokussieren und an sich arbeiten zu können.

Für ein ganzheitlich orientiertes Coaching bedeutet das, dass dem Lösen der emotionalen Blockaden die Integration der Stressschutzreflexe vorausgehen sollte.

Britta Boscheinen
Mindsetcoach & Reflexintegrationstrainer

Über den Autor

Britta Boscheinen

Ich bin ein ganzheitlicher orientierter Mindset- und Businesscoach, hauptsächlich für Fach- und Führungskräfte weltweit, die durch diverse Geschehnisse in ihrem Leben, davor stehen, dass sie sich neu orientieren und aufstellen müssen. »Mehr zu Britta«


>